• 📞 036762-493944
  • 💌 info@nakurapie.de
  • 🚕 Versandkostenfrei ab 111€ in Deutschland
  • 📦 Wir verwenden recyceltes Altpapier
  • 🎀 Es ist wichtig sich an die Selbstpflege zu erinnern!
  • 📞 036762-493944
  • 💌 info@nakurapie.de
  • 🚕 Versandkostenfrei ab 111€ in Deutschland
  • 📦 Wir verwenden recyceltes Altpapier
  • 🎀 Es ist wichtig sich an die Selbstpflege zu erinnern!
Maria Treben Schwedenbitter Kräutertropfen - Schwedentropfen alkoholfrei 30 ml Bitterstoff Braunglas

Maria Treben Schwedenbitter Kräutertropfen - Schwedentropfen alkoholfrei 30 ml Bitterstoff Braunglas

14,55 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Verfügbar
Lieferzeit: 3 Tag(e)

Beschreibung

Original-Rezeptur von Maria Treben!


Die Alternative für Menschen, die bewusst auf Alkohol verzichten möchten oder müssen. Daher gerade für Kinder, schwangere und ältere Menschen besonders gut geeignet. Gebrauchsfertiges Kräuterbitter-Aroma-Konzentrat.


Lange Zeit waren Schwedenkräuter in Deutschland unpopulär, bis die österreichische Naturheilerin Maria Treben (1907 bis 1991) mit Schwedenkräutern arbeitet und damit zu einem Revival der schwedischen Kräutermischung beitrug.

Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen!

Maria Treben hat die Bedeutung der oft unscheinbar am Wegesrand blühenden Kräuter und Pflanzen schon in ihrer Jugend erkannt. Das interesse an Heilpflanzen und die Anerkennung ihrer gesundheitsfördernden Wirkungen sind in unserer heutigen Zeit wieder groß in Mode. Die aus Saaz im ehemaligen Sudetengau stammende Kräuterfrau (geb. 1907) zeigte schon in Jugendjahren Interesse an der Natur und wurde von ihrer Mutter, einer Kneipp-Anhängerin, darin auch unterstützt. Durch ihren Umgang mit der Landbevölkerung, das Lesen alter Kräuterbücher und schließlich die Begegnung mit dem Biologen Richard Willfort in den 60-er Jahren erreichten ihre Kenntnisse über Heilkräuter eine Qualität, die große Beachtung fand.

1971 hielt sie in Bad Mühllacken ihren ersten Vortrag über Heilkräuter vor Kurgästen. Pfarrer Rauscher überredete sie, ein Manuskript zu erstellen und so kam 1976 die erste Mappe mit dem Titel „Gesundheit aus der Apotheke Gottes“ heraus. Sie legte den Grundstein zu ihrer Berühmtheit.

Maria Treben starb am 26. Juli 1991.


Die Anwendungsgebiete der Schwedenkräuter sind sehr vielfältig, weshalb die Schwedenkräuter in der Naturheilkunde geschätzt werden wie z.B.:

  • Nebenhöhlenentzündungen
  • Halsschmerzen
  • Husten und Asthma
  • Muskelzerrungen
  • Verstauchungen und Prellungen
  • Menstruationsschmerzen
  • Äußerlichen kleineren Hautverletzungen (Sonnenbrand, Verbrennungen mit heißem Wasser, kleine Wunden, Schnakenstichen...)
  • Ekzemen
  • Herpes
  • Warzen
  • Pickeln
  • Kopfschmerzen
  • Hämorrhoiden
  • Magen- und Darmbeschwerden (Verstopfung, Durchfall, Magenkrämpfe, Entzündungen, Blähungen, Völlegefühl nac deftigen Mahlzeiten, Appetitlosigkeit)
  • Erkältungen, Schnupfen


Dosierempfehlung: Pro Einnahme 3 bis maximal 8 Tropfen je 200 ml Wasser, Kräutertee o.ä. (2x täglich).


Der kleine Schwedenbitter enthält folgende Zutaten: • Aloe vera • Myrrhe • Safran • Sennesblättern • Kampfer • Rhabarberwurzel • Zittwerwurzel • Manna • Theriak • Eberwurzwurzel • Angelikawurzel • Enzianwurzel • Tormentill (Blutwurz) • Muskat • Kalmus • Diptamwurzel • Tonerde


Wann sollten Schwedenkräuter nicht eingenommen werden?

Es sollte sichergestellt sein, dass keine Allergie gegen eine der aufgeführten Zutaten vorliegt.


Inhalt: 30 ml