Kopfhaut-Langhaar-Pflegebürste, Tropfenform, Birnbaum, harte Wildschweinborste, 9-reihig

52,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Verfügbar
Lieferzeit: 3 Tag(e)

Beschreibung

Es ist ein Irrtum zu glauben, dass vieles Haarbürsten den Haarausfall beschleunigt!

Manchmal wollen die Haare einfach nicht glänzen. Dem perfekt abgestimmten Shampoo und der intensiven Pflegekur zum Trotz. Packe das Problem bei der Wurzel!

Das Geheimnis von schönem Haar: vom Haare zum Kopfhautbürsten. Die Kopfhaut ~ das vernachlässigte Wesen.

Unsere Kopfhaut will eigentlich nur eins – atmen, frei von Schmutzpartikelchen oder abgestorbenen Zellen.

Dies bedeutet: Beginne die Basisarbeit an der Kopfhaut.

Gesundes Haar beginnt bei einer gesunden Kopfhaut. Dort werden in den tiefer liegenden Schichten immer neue Zellen gebildet, während direkt an der Hautoberfläche verhornte, abgestorbene Zellen abgestoßen werden.

Der natürliche Prozess aus Talgbildung, Verhornung und Schuppung läuft im Schnitt alle 28 Tage.

In Stresssituationen, durch Kälte, trockene Heizungsluft, aggressives Föhnen oder häufiges Haare färben gerät die Kopfhaut aus dem Gleichgewicht. Ist diese Balance einmal gestört, rächt sie sich mit trockenen Stellen, Juckreiz und vermehrter Schuppenbildung. Und das verhindert wiederum letztendlich nicht nur natürlichen Glanz, sondern auch generell kräftiges und geschmeidiges Haar bis in die Spitzen.

Die Kopfhaut will eigentlich nur eins: Atmen, frei von Schmutzpartikeln oder abgestorbenen Zellen sein.

Man wird feststellen, wie in kurzer Zeit angenehm und entspannend das tägliche Kopfhautbürsten sein kann.


Tägliches Bürsten:

  • Juckende Kopfhaut.
  • Trockenes Haar.
  • Spliss.
  • Wenig bis kein Volumen.
  • Glanzlosigkeit.
  • Fett und Talg wird aus den Kopfhautporen gedrückt und die natürliche Kopfhaut- und Haarpflege wird unterstützt.
  • Haarmuskeln werden wieder trainiert.
  • Durchblutung und Lymphsystem der Kopfhaut wird unterstützt.
  • Verklebte Faszien der Kopfhaut werden gelöst.
  • Nach einer gewissen Zeit wird weniger Talg und Fett auf die Kopfhaut gefördert, dadurch kann das Haare waschen hinaus gezögert werden.
  • Schuppen.
  • Haarausfall.
  • Kopfhautkrankheiten wie Schuppenflechte.


Anwendung:

  1. 1 Minute vom Nacken zur Stirn bürsten.
  2. 30 Sekunden von der rechten Schläfe zum linken Ohrlappen bürsten.
  3. 30 Sekunden von der linken Schläfe zum rechten Ohrlappen bürsten.
  4. 1 Minute von der Stirn zum Nacken bürsten.


Pflege:

Mit einer milden flüssigen Naturseife (Seifenwasserbad) im warmen Wasser waschen und auf den


Länge: 18 cm